manuell hinzu

Ich sitze gemütlich beim leckeren Hotel-Frühstück, genieße den Blick auf die nahe Ostsee, meinen Cappuccino und mein geiles, freies Leben.

Ich spüre tiefe, tiefe Dankbarkeit.

Für meinen Weg, für die ergriffenen Chancen, für meine Einbrüche und Ehrenrunden, für jeden kleinen, großen Durchbruch, für jeden Befreiungsschlag aus alten, hinderlichen Mustern, fürs Lösen aus den Verstrickungen meiner Herkunftsfamilie, fürs unermüdliche Dranbleiben, fürs immer wieder Aufstehen, für diese gigantische Reise hin zu mir selbst.

Ich denke an ein kürzlich geführtes Gespräch. Eine ziemlich unglückliche Frau sagte zu mir:

“Mensch Katl, Du hast gut reden. Dir geht’s ja super. Bist fröhlich und erfolgreich. Finanziell unabhängig. …” …

 

Ja, klar, die Katl kann echt gut reden. Sie kann supergut den Finger in die Wunde legen und sehr, sehr (wohlwollend) unbequem sein.

Sie kann andere Menschen immer wieder – höflich hartnäckig – aus dem Mauseloch ziehen. Sie daran erinnern, dass sie sehr wahrscheinlich gerade ihr megageiles Leben verpassen.

 

Das Ganze kann sie tun aus einem einzigen, echten Grund:

Sie stand vor noch vier Jahren selbst an dem Punkt, an dem Du seit einiger Zeit unentschlossen hin und her trippelst und Dich nicht traust, den ersten oder nächsten Schritt zu setzen.

Die Katl hatte lange Zeit nicht gecheckt, dass nur sie selbst der Schlüssel ist für das freie, fröhliche, erfolgreiche Leben.

Die Katl jammerte und meckerte, war weit entfernt von Selbstverantwortung.

Die Katl hatte keine Ahnung von Selbstwirksamkeit, von Wahrhaftigkeit und Klarheit, von Standing und mutigen Entscheidungen.

Die Katl hielt still, erfüllte Erwartungen oder rebellierte gelegentlich.

Irgendwann – mit zarten 45 – begriff sie, dass nur sie selbst anfangen und verändern kann, dass nur sie selbst ALLES in der Hand hat.

 

Sie machte sich zum Projekt, ging mutig ihren tiefsten Ängsten und Verletzungen auf die Spur, räumte unermüdlich Widerstände aus dem Weg, rappelte sich wild entschlossen immer wieder auf, blieb zum ersten Mal so richtig und wirklich an sich dran.

Sie entrümpelte ihren Geist – ihr MINDSET – gründlich. Sehr gründlich.

Schmiss alles das raus, was nicht (mehr) zu ihr gehörte bzw. noch nie wirklich ihrs war. >> Uralte, längst überholte Glaubenssätze, familiäre Prägungen, gesellschaftliche Begrenzungen.

 

Die Katl committete sich mit sich selbst und ihrer Veränderung für mindestens ein Jahr. Holte sich starke Menschen an ihre Seite.

Nach nur wenigen Wochen konnte und wollte sie nicht und NIE WIEDER anders.

 

Weil sie begriff, dass es nix – absolut NIX – Größeres im Leben gibt, als die magische Reise hin zu sich selbst.

Die Katl erkannte noch etwas sehr Wichtiges. Nämlich wie’s so läuft im Leben. Mit den Sehnsüchten, den Erwartungen, der Reihenfolge und so.

Liebe, Erfolg, Reichtum finden erst dann ihren Weg zu Dir, wenn Du den ersten Schritt setzt.

 

Wenn Du – endlich – checkst, warum Du da stehst, wo Du stehst.

Wenn Du akzeptierst und begreifst, dass Du die Ursache bist für Deine aktuelle Situation und gleichzeitig Deine eigene, faszinierende Lösung.

Wenn Du aufhörst zu warten, bis Du mehr Zeit hast, mehr Kohle, dass die schlechten Zeiten endlich vorbei sind, der Wind aus einer anderen Richtung weht, Mama und Papa Dir ihren Segen geben, Dein Partner verständnisvoller ist, Dein Bauch sein Ok gibt, jeden Morgen die Sonne scheint und irgendwann mal jemand an Deiner Tür klopft mit der Botschaft, dass nun alles bereit ist für Dich und Deinen Erfolg …

Weil dann wartest Du leider und sehr wahrscheinlich vergebens. Im Leben läuft’s anders rum.

DER ERSTE SCHRITT IST DEINER. IMMER.

 

Das ist eines der Lebensgesetze, um das Du nicht drumrum kommst. Ob Dir das nun gerade passt oder nicht.

 

>> Nimm heute diese Botschaft mit in Deinen Tag:

Du bist nicht hier auf diesem faszinierenden Planeten für die Mangelnummer.

Du bist auch nicht hier, um mit schmollender, leidiger Mine zu warten, weil das Leben Dir irgendetwas schuldet.

Das Leben schuldet Dir nix. Absolut NIX.

 

Es ist bereits da für DICH. Mit seiner gigantischen Fülle, mit seinen grenzenlosen Möglichkeiten, mit seiner unendlichen Liebe.

 

Du allein entscheidest, ob Du Dich weiter klammerst an das Märchen von Schwere, Drama, Leiden, Mangel.

Du allein entscheidest, ob Du weiter steckenbleibst in der Opferhaltung – dieser dicken, fetten Ego-Nummer.

Du allein entscheidest, ob Du die dunkle, dicke Drama-Brille endlich abnimmst. Anfangs vielleicht noch bissel verunsichert blinzelst, gleichzeitig Dich öffnest dem zarten, verführerisch-verlockenden Geschmack von wirklicher Freiheit.

Du bist nämlich hier in dieser megageilen Welt, um Deine beste, lauteste, größte, schönste, freieste Version zu leben.

 

In der artigen, kleinen, angepassten, verbogenen, langweiligen Ausgabe kann das Leben nix mit Dir anfangen. Es reicht seinen üppigen Kelch erneut an Dir vorbei.

 

>>  Verstehe Dein Denken, Dein MINDSET. Öffne Dich für die grenzenlose Macht Deines Geistes.

>>  Akzeptiere und erkenne an, dass Du ein riesiges, gigantisches Potential in Dir hast.

>>  Verabschiede Dich von Rechtfertigungen, Erklärungen, Ausreden, Schuldzuweisungen – der Opferhaltung.

>>  Übernimm ab sofort die VOLLE Verantwortung für Dein Denken, für Deine Gefühle, für Deine Entscheidungen, Handlungen und Ergebnisse, für DICH und für DEIN Leben.

>>  Hinterfrage Dein Weltbild. Geh‘ Deinen hinderlichen, UNbewussten Prägungen auf die Spur. Sei bereit für das verführerisch Neue und prickelnd Ungewisse.

>>  Male Dir Deine Zukunft in den schillerndsten Farben aus. Denke groß. Denke ohne Grenzen. Träume ohne Wenn und Aber. Begnüge Dich nicht (mehr) mit Teilerfolgen. Sei willens, ALLES zu erreichen, was Du Dir vorstellen kannst.

 

Triff eine kraftvolle Entscheidung.

 

JETZT. HEUTE. HIER.

 

Und dann –> GO, Du wunderbare, wichtige, einzigartige Frau.

Mach‘ den ersten Schritt. Völlig egal, ob dieser groß oder klein ist, wild entschlossen oder noch sachte und wage. Hauptsache Du gehst los.

Herzlich, Deine Katl