manuell hinzu

AGB

Mir ist eine klare und leicht verständliche Regelung der Grundlagen unserer Zusammenarbeit wichtig. Dazu gehören auch einige rechtliche Dinge, die zwischen uns vereinbart sein müssen.

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten daher für die Geschäftsbeziehungen zwischen mir, Katrin Ziebart, und Dir als mein Kunde. Bei Vertragsabschluss werden die nachfolgenden Bestimmungen stets Teil unserer Vertragsbeziehung und entfalten uneingeschränkt Wirkung.

1. Geltungsbereich

1.1. Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Katrin Ziebart, Keppgrundstraße 15, 01259 Dresden (nachfolgend „Katrin Ziebart“ genannt) und Dir als Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen Fassun

1.2. Da sich meine Leistungen und Angebote auf die Optimierung Deines beruflichen Erfolgs beziehen, richten sich diese Geschäftsbedingungen auch nur an Kunden, die nicht als Verbraucher im Rahmen dieses Vertragsschlusses auftreten.

1.3. Du erreichst mich unter:

Telefon: + 49 (0) 1516 7708 084
E-Mail: info@kartinziebart.de
Website: www.katrinziebart.de

1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden von mir nicht anerkannt, es sei denn, ich habe ihrer Geltung vor Vertragsschluss ausdrücklich in Schriftform zugestimmt. Gleichzeitig besitzen mündliche Nebenabreden zwischen uns solange keine rechtsverbindliche Verbindlichkeit, wie sie nicht von mir schriftlich dokumentiert wurden.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1. Die Präsentation meiner Leistungen auf meiner Website stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Einladung an dich, mir eine Anfrage zu einer Veranstaltung, einem Coaching meinen weiteren Leistungsangeboten zu senden. Die Darstellungen auf der Website sind freibleibend, Irrtümer und Änderungen bleiben vorbehalten.

2.2. Ich schulde grundsätzlich nur die Leistungen, die sich aus den beschriebenen Angeboten zu Veranstaltungen, Coachings und Seminaren ergeben. Darüberhinausgehende Leistungen sind gesondert zwischen uns zu vereinbaren.

3. Vertragsabschluss / Buchung / Teilnahmevoraussetzungen

3.1. Du kannst als Kunde aus meinem Leistungsangebot auswählen und dieses bei mir direkt anfragen. Durch die Anfrage meldest Du Dich verbindlich für die gewählte Leistung an. Der Vertrag kommt mit meiner Bestätigungsmail zustande.

3.2. Mit der verbindlichen Anmeldung bestätigst Du als Kunde die Voraussetzung für eine Wirksamkeit des Vertragsverhältnisses, insbesondere Deine Volljährigkeit, Zahlungsfähigkeit und uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit. Ebenso die Richtigkeit Deiner genannten Kontaktdaten, insbesondere Deiner Email-Adresse.

3.3. Die Teilnahme an den Veranstaltungen, Seminaren und Coachings erfolgt auf eigene Gefahr. Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, in guter geistiger und körperlicher Verfassung zu sein. Die Teilnahme an meinen Leistungen stellt werden eine psychologische Beratung noch eine Therapie dar.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1. Alle genannten Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der Mehrwertsteuer in jeweils gesetzlich geltender Höhe.

4.2. Der Kunde erhält von mir nach seiner verbindlichen Anmeldung eine Rechnung übersandt. Ich behalte mir das Recht vor, Rechnungen ausschließlich in elektronischer Form zu übersenden.

4.3. Soweit sich aus der Rechnung nicht ausdrücklich etwas anderes ergibt, ist der Rechnungsbetrag sofort zur Zahlung fällig. Eine Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung bzw. an den gebuchten Coachingleistungen ist nur möglich, wenn die Zahlung zum Zeitpunkt vor Beginn der Veranstaltung bzw. des Coachings auf meinem Konto gutgeschrieben wurde.

4.4. Im Falle eines Zahlungsverzugs gelten die gesetzlichen Regelungen, einschließlich der sich hieraus für mich ergebenden Leistungsstörungsrechte.

5. Rücktrittsrecht

5.1. Nach einer verbindlichen Anmeldung/Buchung meiner Leistungen ist ein kostenfreier Rücktritt aufgrund der getroffenen Dispositionen und Planungen nicht mehr möglich.

5.2. Der Kunde kann unter folgenden Bedingungen vom Vertrag zurücktreten, hat jedoch dann je nach Zeitpunkt des Rücktritts unterschiedliche Beträge zu zahlen:

a. Bei einem Rücktritt bis 60 Tage vor Beginn der Veranstaltung bzw. des Coachingprogramms wird eine Stornogebühr von 50 % des vereinbarten Preises fällig.

b. Bei einem Rücktritt bis 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung bzw. des Coachingprogramms wird eine Stornogebühr von 80 % des vereinbarten Preises fällig.

c. Bei einem Rücktritt weniger als 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung bzw. des Coachingprogramms wird eine Stornogebühr von 100 % des vereinbarten Preises fällig.

Etwaige bereits geleistete Zahlungen werden dem Kunden im Falle eines Rücktritts abzgl. der jeweiligen Stornokosten erstattet.

5.3. Für eine Erstattung bei Rücktritt bis 60 Tage vor Beginn der Veranstaltung bzw. des Coachingprogramms fallen anteilige Bearbeitungskosten in Höhe von 150 EUR zzgl. Mehrwertsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe an. Dir steht das Recht zu, nachzuweisen, dass mir durch die Rückerstattung kein oder nur ein deutlich geringerer Aufwand entstanden ist.

5.4. Ich muss mir im Einzelfall die Geltendmachung eines über die genannten Stornobeträge hinausgehenden Schadens vorbehalten. Dir als Kunde steht in jedem Fall das Recht zu, nachzuweisen, dass mir durch deine Stornierung kein oder nur ein deutlich geringerer Schaden entstanden ist.

5.5. Wenn Du aus persönlichen Gründen nicht in der Lage bist an einer Veranstaltung oder an einem Coachingprogramm teilzunehmen (z.B. wegen Krankheit, Trauerfall), bin ich unverzüglich hierüber zu informieren. Im Einzelfall kann eine Umbuchung auf eine spätere Veranstaltung erfolgen, sofern dies für mich zumutbar ist und zwischen den Veranstaltungen nicht mehr als sechs Monate Zeit liegen. Ein Rechtsanspruch auf Umbuchung besteht nicht.

5.6. Im Falle der Nichtteilnahme an der gebuchten Veranstaltung oder am Coachingprogramm erfolgt keine Rückerstattung geleisteter Zahlungen.

6. Übertragung des Teilnahmeplatzes

6.1. Anstelle eines Rücktritts steht jedem Kunden das Recht zu, seinen gebuchten Teilnahmeplatz bis 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung bzw. des Coachings an einen Dritten weiterzugeben.

6.2. Die Übertragung des Teilnahmeplatzes ist mir per Mail spätestens 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung bzw. des Coachings mitzuteilen. Ich muss mir das Recht vorbehalten, die Übertragung im Einzelfall aus wichtigem Grund (z.B. aufgrund von Umständen, die in der Person des neuen Teilnehmers liegen) abzulehnen. Über die Ablehnung habe ich Dich unverzüglich per E-Mail zu informieren.

6.3. Für die Übertragung des Teilnahmeplatzes auf einen Dritten fallen anteilige Bearbeitungskosten in Höhe von 150 EUR zzgl. Mehrwertsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe an. Dir steht das Recht zu, nachzuweisen, dass mir durch die Bearbeitung des Teilnehmerwechsels kein oder nur ein deutlich geringerer Aufwand entstanden ist.

7. Absage bzw. Verlegung von Veranstaltungen / höhere Gewalt

Ich muss mir das Recht vorbehalten, eine Veranstaltung aus zwingenden organisatorischen oder wirtschaftlichen Gründen, die ich nicht zu vertreten habe, abzusagen oder zeitlich bzw. örtlich zu verlegen. In diesem Fall werden alle Kunden unverzüglich über die Änderungen informiert. Bereits geleistete Zahlungen werden in voller Höhe erstattet. Folgekosten wie etwa gebuchte Reise- oder Übernachtungskosten werden nicht erstattet.

8. Haftung

8.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:

8.2. Ich hafte unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

8.3. Ferner hafte ich für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall hafte ich jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Ich hafte nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

8.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen nach 8.2 und 8.3 gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie.

8.5. Soweit meine ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung meiner Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

9. Datenschutz

9.1. Die Buchung des Kunden sowie die Teilnahme an Veranstaltungen, setzt die Verwendung der persönlichen Daten des Kunden voraus. Der Datenverarbeitung wird durch die Bestätigung der Kenntnisnahme der gesonderten Datenschutzhinweise zugestimmt. Der Kunde verpflichtet sich zur Abgabe wahrheitsgemäßer Angaben. Selbstverständlich wird die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Auftragsabwicklung auf das Notwendigste begrenzt (Vor-, Zu- und ggf. Firmenname des Kunden, Rechnungsanschrift des Kunden, Telefon-, Telefax- und ggf. Mobilfunknummer/n, E-Mail-Adresse/n und mit der Zahlung in Verbindung stehende, für mich ersichtliche Daten).

9.2. Ich versichere, die Daten im Rahmen der gesetzlichen Regelungen des Datenschutzes, insbesondere der DSGVO und des BDSG vertraulich zu behandeln, sie ausschließlich zur Abwicklung des Vertrages zu verwenden und sie nicht an Dritte weiterzugeben, es sei denn, die Weitergabe an Dritte ist zur Wahrung meiner berechtigten Interessen unter Berücksichtigung der schutzwürdigen Interessen des Kunden geboten (z.B. Weitergabe an Rechtsnachfolger oder Angehörige steuer-, rechts- bzw. wirtschaftsprüfender Berufe).

9.3. Weiterhin hat der Kunde nach den Bestimmungen der DSGVO jederzeit ein unentgeltliches Auskunftsrecht über die von ihn gespeicherten persönlichen Daten und deren Verwendung sowie ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

9.4. Weitere Informationen zum Datenschutz können der unter www.katrinziebart.de/datenschutz veröffentlichten Datenschutzerklärung entnommen werden.

10. Schlussbestimmungen

10.1. Gerichtstand und Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag ist der Sitz meines Unternehmens.

10.2. Vertragssprache ist deutsch.

10.3. Ich muss mir das Recht vorbehalten, die AGB nach billigem Ermessen im Sinne des § 315 BGB ganz oder teilweise zu ändern. Die jeweils aktuellen AGB werden im Internet auf meiner Website vorgehalten. Maßgeblich für den Inhalt des Vertrages sind die jeweils zum Zeitpunkt der Abgabe des Vertragsangebots durch den Kunden geltende Version.

Stand: Dezember 2019