manuell hinzu
0151 677 08 08 4 info@katrinziebart.de

Ich war bei meiner Lieblings-Frisörin Dani und fühle mich saugut. Einmal – klar – weil Blond und Haare sitzen. Zum Zweiten weil sich meine super Laune von heute Morgen potenziert hat. Ich bin randvoll mit Lebenslust und Energie.
Und das jetzt nicht, weil ich eine Ladung Frust losgeworden bin. Wofür ja bekanntlich viele Frisöre – die Armen – viel zu oft missbraucht wird.

Bei uns läuft das ganz anders. Dani und ich begegnen uns fern vom deutschen Jammertal in sexy Erfolgslaune. Bedeutet, ich ernte keinen irritierten Blick, wenn ich auf die Wie-geht’s-Frage mit einem Strahlen antworte: „Super !! ALLES läuft super !! Ich liebe meinen Job. Ich hab‘ herrlich viel zu tun. Ich liebe mein Leben.“.

Wir klatschen ab, und Dani erzählt von ihren neuesten Erfolgen, Ideen und Plänen. Genialer geht’s nicht.

Wir erleben einen Begeisterungssturm nach dem anderen und gehen mit dieser grandiosen Energie zurück in unseren Alltag.

Noch im Auto, später im Büro sprudel‘ ich vor Geistesblitzen und Umsetzungslust. Ich zücke mein Ideenbüchlein und schreibe wie wild rein, damit mir keine meiner taufrischen Schnapsideen 😉 verloren geht.

Leute, das Leben ist sowas von klasse, genial, brillant, umwerfend, faszinierend, ….. !!

Und nun Hand auf’s Herz!!

Welche ist Deine bevorzugte Anwort auf die Frage der Fragen: WIE GEHT ES DIR HEUTE?

Hast Du eine Ladung Positiv-Meldungen auf der Zunge?

Oder versinkst Du eher im üblichen Einheitsbrei von Negativ-Schlagzeilen und startest mit „Naja, man (Oh Gott, auch noch „man“) kann nicht klagen.“, „Geht so.“, „Frag‘ bloß nicht.“? Um anschließend ausgiebig zu schildern, was alles nicht funktioniert, was Du nicht geschafft hast, was Dich alles anstrengt, nervt, ankotzt?

Ich finde, dass auffallend viele Menschen den lieben langen Tag im ausgeprägten Mangelmodus unterwegs sind. Sie jammern, klagen, schimpfen und meckern. Sie fokussieren auf das, was weniger gut passt.

Als ehemaliges Opfer weiß ich, dass das eine Haltung ist, die voll auf Kosten von Energielevel und Lebenslust geht.

Du suchst Schuld und Lösungen im Außen. Ein ziemlich sinnloses Unterfangen, weil Deine Gedanken, ob Dir das nun gefällt oder nicht, Deine Realität erzeugen. Und Du als Klagende Deine eigene, verlässliche Ausbremserin bist.

Ist bewiesen von der Hirnforschung. Und jeder Bauer wird es Dir auch bestätigen. Du erntest, was Du säest. Wenn Du Möhrchen ernten willst, musst Du Möhrchensamen säen, statt Petersilie oder Kohlrabi. Logisch, oder?

Und wenn Du Dich in Deinem Leben auf Mangel fokussierst – Ich kann nicht. Es reicht nicht. Es ist zu wenig. Ich schaff das nicht. Kann ich mir nicht leisten. – fährst Du neuen Mangel ein bzw. bleibst drinnen stecken.

Ich persönlich finde, Mangel ist eine äußerst unattraktive Lebensvariante.

In Fülle denken, fühlt sich eindeutig besser an. Das weiß ich, weil ich viele Jahre vergebens darauf wartete, dass irgendwann Irgendjemand da draußen doch bitte mal die schlechten Zeiten besser macht, damit ich nicht mehr so viel einsparen und schwarzsehen muss.

Mangel ist hausgemacht. Ein typisches Denken der Kriegsgeneration, dass wir unbewusst und ungefiltert übernommen haben. Für unsere Großeltern damals überlebenswichtig, für uns heute ein hinderlicher, alter Zopf.

Meine Botschaft an Dich: Wenn Du MEHR willst in Deinem Leben, egal in welchem Bereich, MUSST Du in Fülle und in Erfolgen denken. Deinen Fokus auf „viel“ ausrichten, statt auf „wenig“.

Übernimm‘ ab sofort volle Verantwortung für Dich und Dein Leben.

Erkenne an, dass nur Du selbst Deine Realität erschaffst.

Lerne, wie Dein Denken funktioniert. Verstehe, wie sehr Dich Deine uralten, unbewussten Prägungen beeinflussen.

Tausche diese alten, hinderlichen Überzeugungen ein gegen Dich stärkende und beflügelnde Glaubenssätze.

Sorge JEDEN Tag dafür, dass ab sofort neue Autobahnen in Deinem Kopf angelegt werden. Nur befahrbar für positive Botschaften.

Achte auf Deine Worte. Vermeide das Ausschmücken der Dinge, die aktuell weniger gut laufen. Deine kleinen und großen Erfolge darfst Du unbedingt und gerne in den schönsten Farben schildern.

Ziemliche Phrase, aber so WICHTIG: Liebe Dich selbst !!

Du wirst äußeren Wohlstand nur erleben können, wenn Du innerlich genährt und reich bist.

Diesen Job übernimmt kein anderer für Dich. Nicht Dein Partner, nicht Deine Kinder und erst recht nicht (mehr) Deine Eltern. Das ist DEINER !!

Verabschiede Dich noch heute ganz bewusst von Mangel und Zweifel. Setze die Arbeit an Dir selbst an erste Stelle.

Entscheide Dich morgens beim Aufwachen, wie Du Deinem Tag begegnest. Mit der Mangelbrille? Oder jener, die in Dir das großartige, supergeniale Gefühl von Fülle & Wohlstand antriggert??

Ich zelebriere letzteres. Und weißt Du was? Es funktioniert !!

Alles in meinem Leben läuft bestens. Meine Zukunft ist wunderbar !!

Herzlich, Katrin

PS: Welche ist Deine Strategie, um Fülle inclusive inneren und äußeren Wohlstand aktiv in Dein Leben zu holen? Ich freu‘ mich auf Deinen Kommentar.